Anlagen- und Bahnregeln

 

  • Vor dem Betreten oder Verlassen der Halle/Sandplatz, hat jeder Reiter auf sich aufmerksam zu machen! (Tür frei bitte/ Ist frei)

 

  • Das Aufsitzen erfolgt idealerweise auf der Mittellinie. Die Aufstiegshilfe ist so zu platzieren, dass jeder Reiter problemlos und gefahrenlos daran vorbei reiten kann, z.B. auf der Mittellinie oder in der Ecke, direkt neben der Schubkarre!

 

  • Der Hufschlag ist im Schritt immer für die Trab- und Galoppreiter frei zu halten. Ganze Bahn geht vor Zirkel, Durchparieren und Halten immer auf dem 2. oder 3. Hufschlag. Wird die Bahn von mehreren Reitern benutzt, so ist aus Sicherheitsgründen ein Abstand von mindestens einer Pferdelänge einzuhalten. Beim Überholen wird auf der Innenseite vorbeigeritten. Beim Reiten auf entgegengesetzter Hand ist stets rechts auszuweichen.

 

  • Longieren ist generell gestattet, sobald jedoch das 3. Pferd die Halle/Sandplatz betritt, ist das Longieren innerhalb von 15 Minuten einzustellen. Abweichende Absprachen mit den anwesenden Reitern sind selbstverständlich möglich.


 

  • Stangen, Hindernisse und sonstige Aufbauten dürfen erst nach Zustimmung der anderen Reiter aufgebaut werden. Diese sind so zu platzieren, dass die anderen Reiter dadurch nicht beeinträchtigt werden. Abweichende Absprachen mit den anwesenden Reitern sind selbstverständlich möglich. Nach der Nutzung sind diese ordnungsgemäß wegzuräumen.


 

  • Fremdreiter (z.B. Urlauber, Reitlehrer für den Korrekturberitt oder Longieren, Ausprobieren von Verkaufspferden) müssen vor Nutzung der Anlage bei einem Vorstandsmitglied angemeldet werden, vorzugsweise bei Thomas Patt oder Jutta Braun. Hier gilt eine max. Nutzung von 5x, danach muss der Reiter/ Fahrer Mitglied werden. Für die Kontrolle der Nutzung für die Reitlehrer/Probereiter/mitgebrachte Reiter ist der Reitschüler/Verkäufer/Bekannter mit verantwortlich. Anderweitige Absprachen sind nach Rücksprache mit dem Vorstand im Einzelfall möglich.


 

  • Löcher im Sand, die durch das Longieren entstanden sind, sind zu entfernen. Das Gleiche gilt für Löcher, die durch Wälzen entstanden sind.

 

  • Pferdeäpfel sind vom Hallenboden/Sandplatzboden sorgfältig zu entfernen und in die bereitstehende Schubkarre zu schütten! Wenn die Schubkarre voll ist, muss sie auf dem Mistplatz geleert werden. Dies gilt ebenfalls für den Parkplatz!


 

  • Hunde sind auf der gesamten Anlage an der Leine zu führen! Eventuelle Hinterlassenschaften der Hunde sind auf der gesamten Anlage zu entfernen!!​

 

 

Für alle Regeln gilt die ständige Beachtung! Der Vorstand behält sich im Interesse aller ordnungsgemäß zahlender Mitglieder vor, entsprechende Kontrollen vorzunehmen und bei Verstößen Abmahnungen auszusprechen und gegebenenfalls dem Mitglied die Nutzung der Anlage zu untersagen.


Stand Juli 2020

Der Vorstand